Startseite>Kontaktlinsen>Kontaktlinsen-Guide

Kontaktlinsen sind so unterschiedlich, dass sie für fast alle Anforderungen passen. Manche kleinen Linsen können das, was Gleitsichtbrillen können. Und hätten Sie zum Beispiel gewusst, dass es Kontaktlinsen gibt, die Ihre Kurzsichtigkeit über Nacht korrigieren?

Informieren Sie sich hier, welche Arten von Kontaktlinsen es gibt sind und wofür sie sich jeweils eignen. Haben Sie etwas passsendes gefunden? Dann kommen Sie mit Ihren Wünschen gern auf uns zu. Denn selbstverständlich passen wir alle diese Kontaktlinsen für Sie an.

2 Kontaktlinsen vor blauem Hintergrund

Weiche Kontaktlinsen

Für die hohe Spontanverträglichkeit

Die Populären unter den Kontaktlinsen: Weiche Kontaktlinsen sind weithin beliebt. Denn dank ihres flexiblen Materials sind sie spontan gut verträglich und angenehm zu tragen.

Auch die Handhabung ist einfach. Das verleitet dazu, die weichen Kontaktlinsen täglich und rund um die Uhr tragen. Doch davon raten wir ab. Denn anders als die formstabilen Kontaktlinsen sind viele weiche etwas weniger sauerstoffdurchlässig und minimieren so die Nährstoffversorgung des Auges. Im Fall der Fälle kann das der Hornhaut zusetzen und die Langzeitverträglichkeit reduzieren.

Frau mit Kontaktlinse auf der Fingerspitze

Formstabile (harte) Kontaktlinsen

Für die hohe Langzeitverträglichkeit

Die Königsklasse unter den Kontaktlinsen: Weil die hohe Sauerstoffdurchlässigkeit eine hohe Tragedauer und Langzeitverträglichkeit bedingt. Zudem besteht so gut wie kein Infektionsrisiko, weil sich auf formstabilen Kontaktlinsen weniger Ablagerungen ansammeln als auf weichen. Auch beim trockenen Auge werden diese Linsen meist am besten vertragen. Das Sehen mit formstabilen Kontaktlinsen ist schärfer als mit weichen, weil sich dank ihrer Festigkeit die Linse individueller fertigen lässt. Formstabile Kontaktlinsen gleichen Kurz-, Weit- und Alterssichtigkeit sowie Hornhautverkrümmungen perfekt aus.

Kontakt
Mann bei der Sehanalyse

Torische Kontaktlinsen

Für den Ausgleich der Hornhautverkrümmung

Die Spezialisten unter den Kontaktlinsen: Torische Kontaktlinsen sind immer dann das Mittel der Wahl, wenn die Hornhaut Unebenheiten aufweist, also verkrümmt ist. Denn torische Linsen sind in der Lage, die Unterschiede in der Form der Hornhaut auszugleichen, und das oft besser als eine Brille.

Neben der Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) korrigieren torische Linsen zudem die Kurz- und Weitsichtigkeit – Fehlsichtigkeiten, die bei gut 20 % aller Deutschen mit einer Hornhautverkrümmung einhergehen. Auch die Alterssichtigkeit lässt sich mit diesen Kontaktlinsen ausgleichen.

Torische Kontaktlinsen gibt es in der weichen oder formstabilen Ausführung. Doch die formstabilen korrigieren die Hornhautverkrümmung am besten, selbst komplizierte Formen. Sie erhalten torische Linsen als Tages-, Monats-, Wochen- oder Jahreslinsen.

Frau mit kurzen Haaren und multifokalen Kontaktlinsen

Multifokale Kontaktlinsen

Für die brillenlose Gleitsicht

Die Gleitsicht-Könner unter den Kontaktlinsen: Multifokale Kontaktlinsen (auch: Mehrstärkenlinsen) sind eine praktische Ergänzung wenn nicht gar die Alternative zur klassischen Gleitsichtbrille. Sie eignen sich für alle, die normalerweise zwischen Fern- und Lesebrille wechseln.

Vor allem beim Sport, wenn der Blick zwischen nah und fern schnell wechseln muss, punkten diese Kontaktlinsen. Auch in Kombination mit einer Ski- oder Sonnenbrille steht der Gleitsicht so nichts mehr im Wege – gerade im Urlaub ideal.

Sie haben die Wahl zwischen formstabilen Jahreslinsen und weichen Kontaktlinsen, die Sie als Tageslinsen, Monatslinsen oder ebenfalls als Jahreslinsen erhalten.

Kontakt
Schlafende Frau mit Ortho-K Kontaktlinsen

Nachtkontaktlinsen

Für die Sehkorrektur im Schlaf

Die Nachtaktiven unter den Kontaktlinsen: Wer schon oft davon geträumt hat, morgens aufzuwachen und sofort scharf zu sehen, ist mit Nachtkontaktlinsen (auch: Schlaflinsen, Ortho-K-Kontaktlinsen) gut beraten. Denn Nachtkontaktlinsen korrigieren Fehlsichtigkeiten über Nacht, während Sie schlafen, so dass Sie tagsüber ohne Sehhilfe scharf sehen. Die Wirkung hält den ganzen Tag lang an, bis Sie zu Bett gehen, und die Kontaktlinsen erneut einsetzen.

Nachtkontaktlinsen gehören zur Familie der formstabilen Kontaktlinsen und sind hoch sauerstoffdurchlässig. Sie korrigieren die Kurzsichtigkeit (bis ca. -6 Dioptrien), die Alterssichtigkeit sowie leichte Hornhautverkrümmungen. Alles in allem eine tolle Alternative zur Brille, Operation und herkömmlichen Kontaktlinse. Ideal auch für Kinder, die fortschreitend kurzsichtig sind, da sich das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit so aufhalten lässt.

Online Termin

Gern können Sie Ihren Termin in unserem Haus auch online anfragen.

Online Termin anfragen

Online-Sehtest

Alles noch scharf? Hier der
Schnell-Check: online.

Sie möchten spontan wissen, wie gut Sie sehen? Dann machen Sie hier online den Schnell-Check. So überprüfen Sie Ihre aktuelle Sehschärfe und Ihre Fähigkeit, Farben und Kontraste zu sehen.

Wichtig: Dieser Schnell-Check kann die Sehanalyse und Beratung durch unsere Augenoptiker nicht ersetzen. Vereinbaren Sie daher für einen ausführlichen Sehtest einen Termin in unserem Haus – Ihrem Optiker in Halle (Saale).

Zum Online-Sehtest

Das könnte Sie auch interessieren
Weitere Kontaktlinsen-Themen.